Tuesday, February 26, 2008

Eigenwerbung :) Artikel in iX 03/2008 (heise Verlag)


Heute muss ich einfach mal ein wenig Eigenwerbung posten.
Ein neuer Artikel ist in der aktuell iX (03/2008, heise verlag) erschienen.

Softwareentwicklung
Mit .Net auch für JEE entwicklen
Ein integrativer Ansatz im heterogenen Umfeld stellt für Softwareentwicklung große Herausforderungen dar. Will man eine .Net-Entwicklung mit relativ wenig Aufwand unter einer Java Enterprise Edition zum Laufen bringen, sind schon beim Projektdesign Entscheidungen zu fällen, denn mehrere Wege führen ein Stück in Richtung Palo Alto.

Darin hab ich mir ein paar Wege angeschaut, die einem die Entwicklung auf einer Sourcecode-Basis für beide Welten .NET und Java/JEE erlauben. Die Recherchen haben erstaunlich lange gedauert aber ich habe auch eine Menge dabei gelernt.
Das Highlight dabei war sicherlich die Installation des aktuellen Visual Studios :)

Friday, February 22, 2008

Apache Geronimo v2.1 Released


Seit gestern ist die neue Apache Geronimo Version verfügbar. Damit ist erstmalig eine von Sun zertifizierte JEE5 Version von Geronimo verfügbar.
Die 2.1 ist als Download für Unix/Linux/MaxOS und Windows verfügbar.
Im Package ist entweder ein Tomcat oder ein Jetty Webcontainer enthalten. Die Wahl hat man beim Download. In Summe wurden 235 Bugs behoben.

Mehr über Geronimo gibts auch zu lesen in meinem iX Artikel.

MyFaces Portlet Bridge - Version 1.0.0-alpha


Das Apache Projekt MyFaces hat die Verfügbarkeit der Alpha-Version von Apache MyFaces Portlet-Bridge 1.0.0 bekannt gegeben.

Release-Notes

Wednesday, February 20, 2008

Eine Vorausschau auf JSF 2.0


Ryan Lubke hat in seinem Blog eine Preview-Serie über JSF 2.0 gestartet. Die finale Version von JSF 2.0 soll mit Java EE 6 (und diese mit dem finalen Release von GlassFish v3) veröffentlicht werden, die Implementierung erfolgt jedoch als separates Projekt innerhalb der Community. In seinem aktuellen Eintrag hat der Implementation Lead für JSF 2.0 Ryan Lubke begonnen, die neuen Funktionen zu beschreiben. Die ersten Einträge umfassen ProjectStage (Produktion, Entwicklung, UnitTest, SystemTest, Extension) und Ressourcen.



(Meldung von JaxEnter, vom Mittwoch, 20. Februar 2008 | Linktipp: Eine Vorausschau auf JSF 2.0)

Tuesday, February 19, 2008

msg systems und Whitestein Technologies vereinbaren strategische Partnerschaft


Zusammenarbeit in den Bereichen Prozessmanagement und Autonomic Computing

München, 15. Februar 2008. Die msg systems ag, eines der 10 größten IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen in Deutschland mit Sitz in Ismaning bei München, und das Schweizer Unternehmen Whitestein Technologies AG, führender Anbieter von Softwaretechnologien und -lösungen für autonome Systeme, starten ab sofort eine strategische Zusammenarbeit im Bereich des zielorientierten Business Process Modelling.
[...]


Die komplette Pressemeldung findet man auf msg-systems.com

Mehr zur Firma Whitestein gibts unter http://www.whitestein.com/.

Genug Einführung ;) Was steckt dahinter? Also: Hinter "zielorientiertem Business Process Modelling"?
Ein neuer Weg um agentenbasierte Systeme in die Praxis zu bringen. Aktuell muss ich leider noch auf die Webseiten des Herstellers verweisen. Dort findet man schon ein paar Whitepaper zum Einlesen. Aber es bleibt spannend. Und in den kommenden Wochen und Monaten gibt es sicherlich den ein oder anderen Blogeintrag zum Thema.

Best Practices für EAR Files


Ein Posting auf beas dev2dev Seiten hat meine Aufmerksamkeit erregt. Ein recht umfassender Beitrag zum produktionsgerechten Packaging von EAR (Enterprise Application Archives) Files. In Summe finden sich 15 Hinweise und Vorgehensweisen zum optimalen Packagen für Produktionsumgebungen.
Mit Ausnahme einiger Weniger, sind diese Hinweise "state-of-the-art" und werden sicherlich von jedem berücksichtigt.
Erstaunt war ich über den dritten Hinweis: PS003: JSPs, unprocessed/uncompiled annotations and source files must not be included in the EAR. Genauer: über die JSP Seiten. Dass Java Sourcen nicht in eine Produktivumgebung gehören ist klar.
Wenn die JSP Seiten unter WEB-INF/jsp abgelegt sind, dann ist ein unberechtigter Zugriff auf die Sourcen von extern gar nicht möglich.
Und verglichen mit dem Umstand, dass JSPClassServlet einrichten zu müssen ist dieser "Schutz" vergleichsweise einfach zu erreichen.
JSP Sourcen gehören m.E. nicht in ein Produkt. Aber im Kontext eine klassischen Individualentwicklung, welche auf einer separaten Instanz betrieben wird, ist dieser Aufwand m.E. überflüssig. Trotz allem sollte man allerdings den jspc nicht vergessen. Grad bei großen Webprojekten unter Last ist ein Precompilen der JSP Seiten unabdingbar.

Monday, February 18, 2008

bleeding love



bleeding love, originally uploaded by myfear.

Zeit, das war purer Luxus die vergangenen Wochen. Sonntag konnte ich endlich mal wieder ein wenig Zeit erübrigen. Eins der Ergebnisse möchte ich hier gerne präsentieren. Mir gefällt es besonders gut!
Allen Lesern wünsche ich eine erfolgreiche Woche!

Friday, February 15, 2008

Fit für die Versicherungsbranche


msg systems bietet spezielles Trainee-Programm
für IT-High Potentials

Die msg systems ag, einer der führenden Anbieter von ITLösungen
für Versicherungen in Deutschland, startet ab April ein dreimonatiges
spezielles Trainee-Programm für Hochschulabsolventen und qualifizierte IT-Fachkräfte.
Vermittelt werden Branchenkenntnisse im Bereich Versicherungen, Methodenwissen
sowie Projektmanagement-Know-how.

Lesen Sie die ganze Pressemitteilung (PDF) hier

Mehr infos über die msg systems ag.

Monday, February 11, 2008

arc42 - die endgültige Antwort in Version 3.2


Die news des Tages: Auf dem Blog von Dr. Gernot Starke steht, dass die bekannte
Arch42 Seite einem Update unterzogen wurde. Neben dem offensichtlich neuen Layout ist die Version komplett überarbeitet worden.

Was ist arc42?
Zitat von der Website: Das ist ARC 42

Wir stellen Software- und Systemarchitekten, Designern, Produktlinienverantwortlichen, Qualitätssicherern und anderen Beteiligten von IT-Projekten Informationen, Hilfsmittel, Muster und Dienstleistungen zur Verfügung, um zu besseren Software- und Systemarchitekturen zu gelangen.

ARC42 ist ein umfassender Rahmen, der eine Sammlung von Architekturhilfsmitteln, Prozessbeschreibungen, Dienstleistungsangebote und Schulungen beinhaltet. Seit seiner Einführung haben schon zahlreiche Unternehmen diese Ressourcen genutzt.

[...]

Mit dem ARC42-Prozess erhalten Sie eine detaillierte Einführung in die Entwicklung effektiver Software-Architekturen. Der Prozess und das ARC42- Template passen zu den existierenden UML-Werkzeugen und Methoden. Er erstand aus der jahrzehntelangen Erfahrung weltweiter Architekturprojekte und wird ständig durch das Feedback unserer Anwender verbessert.

JSF Matrix


Hab ich grad gefunden. Ein sehr nützliches Werkzeug.
Auf http://www.jsfmatrix.net/ findet man eine übersicht über aktuelle JSF/AJAX Komponenten-Implementierungen. Den passenden Artikel auf TSS gibts ebenfalls.

Friday, February 8, 2008

Nachrichtenaufklärung


Über die Webseite bin ich grad gestolpert. Sehr interessant:
http://www.nachrichtenaufklaerung.de/

Quote: Die Initiative Nachrichtenaufklärung wurde im Mai 1997 gegründet, um einmal im Jahr eine Rangliste der in der Bundesrepublik Deutschland am meisten vernachlässigten Themen und Nachrichten zu veröffentlichen.

Top-Themen 2007, über die die Presse nicht in ausreichendem Maße berichtet hat:

  1. Absprachen über Terminierungsentgelte im deutschen Handynetz

  2. Politiker behindern Einrichtung von Ombudsstellen

  3. Qualitätsverluste im Journalismus

  4. Chemikalien gefährden die Fruchtbarkeit – eine „tickende Zeitbombe“?

  5. Städte kippen den Baumschutz

  6. Die Schweiz beschließt neue Atomkraftwerke

  7. Fragwürdige Auslandsgeschäfte der WestLB

  8. Bundestag debattiert erstmals über Entschädigung für deutsche Kolonialverbrechen in Afrika

ICEFaces and Spring


Ein kleiner Tipp zum Lesen für das Wochenende:
Erschienen auf theserverside.com

ICEFaces is a JSF component library that adds a unique approach to AJAX: it renders a DOM (Document Object Model) on the serverside, and delivers changes to that DOM to a client via AJAX push. What this means is that data can be updated from one client, and the updates can be reflected almost immediately – with no client intervention – on other clients.

Den kompletten Artikel finden Sie hier

Beeing monkey!


Eine traurig schöne und wahre Geschichte, von Affen und Bananen und Teams. Auf alle Fälle lesenswert. Und darüber hinaus sicherlich auch wertvoll genug, sich seine eigenen Gedanken dazu zu machen.
Ich konnte mich auf alle Fälle nicht dagegen wehren: Beim Lesen hat sich ein leichtes Déjà-vu-Gefühl breit gemacht hat.

Friday, February 1, 2008

Top 5 Java Technologies for 2008


Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Definition von "Top Technologie" im laufe der Zeit ändert. Zu beginn des Jahres taucht eine brandneue Liste mit den fünf angesagtesten Java Technologien in 2008 auf. Geschrieben hat sie Carlos Perez. Den kompletten Artikel findet man in seinem Blog.

Für ihn sind das:

* OSGi (Dynamische Module in Java)
* Java Content Repository API
* Google Web Toolkit
* Groovy
* Cloud computing (Ein Konzept zum verteilten rechnen ohne EJBs)

Alles Dinge, die der interessierte Entwickler schon seit längerem kennt (vielleicht mit Ausnahme des letzten Punktes). Sicherlich ist das ein Indikator dafür, dass sich die Ansätze mittlerweile etablieren und stabil geworden sind.

Meine persönliche Liste für 2008 sieht ein wenig anders aus, auch wenn ich gestehen muss, dass ich ein paar Punkte ebenfalls auf der Liste habe:

* JSF und Ajax
* Agent Based Computing (Agile Business Process Management)
* JEE6
* Groovy
* AOP, IoC (mit Spring) im Unternehmenseinsatz

Ich bin gespannt, zu was ich alles komme.